Experimente wagen und Erfahrungsräume öffnen

Yashar stellt sich neuen Herausforderungen, die die Zeit mit sich bringt, und ist dazu ein sicheres Forum, um sich gemeinsam mit aktuellen Themen und Brüchen in unseren Gesellschaften auseinanderzusetzen. Die Besonderheit der deutsch-israelischen Beziehungen ist die Grundlage, auf der Neues entstehen kann.

Yashar ermutigt junge Menschen, Experimente zu wagen und Yashar als Laborraum zu verstehen. Es werden  Erfahrungsräume eröffnet, in denen sie neue Perspektiven und Ansätze entwickeln können.

 

Vielfältige Perspektiven aufzeigen

Die verschiedenen Erfahrungen mit Migration haben in beiden Ländern sehr heterogene Gesellschaften mit globalen Bezugspunkten hervorgebracht und befördern das Kosmopolitische. Gerade die daraus entstehenden Perspektiven, Widersprüche und Reibungen will Yashar zum Thema machen.

Selbstbestimmtheit und Offenheit sind Grundwerte von Yashar; junge Menschen, die von der Stiftungsarbeit profitieren, gestalten Projekte von Anfang an mit und sind in den Schaffensprozess einbezogen.

 

Bezug zu Israel

Yashar betrachtet das Existenz-Recht Israels als unantastbar und möchte mit ihren Aktivitäten israelbezogenem Antisemitismus entgegenwirken. Yashar hat es zum Ziel, ein ausgewogenes Israel-Bild zu transportieren und den Facettenreichtum der israelischen Gesellschaft aufzuzeigen.

YASHAR, ישר

ist hebräisch und bedeutet
»aufrecht, ­geradlinig, ­offen, direkt und ehrlich«.
Dafür setzen wir uns ein.

SOCIAL MEDIA

  Facebook

Unbenannt-2